Aufnahme

Ein erstes Gespräch bezüglich der Anmeldung eines Kindes erfolgt meistens telefonisch. Dabei wird ein Termin mit den Eltern vereinbart, bei dem sie den Kindergarten besichtigen können. In einem ausführlichen Gespräch stellen wir dann unseren Kindergarten vor. Wenn sich die Eltern für unsere Einrichtung entschieden haben, setzen wir sie auf unsere Warteliste. Sobald ein Platz frei ist, melden wir uns telefonisch oder schriftlich.

Die Aufnahme neuer Kinder erfolgt meistens im September, in Einzelfällen auch dann, wenn ein Platz durch Umzug o.ä. während des Jahres frei wird. Geschwisterkinder werden vorrangig aufgenommen.nach oben

Vorbereitung

Der Kindergarteneintritt ist eine bedeutende Erfahrung sowohl für die Kinder als auch für die Eltern. Das Kind muss lernen, zwischen zwei sehr unterschiedlichen Lebensbereichen hin- und herzuwechseln. Neben seiner Rolle in der Familie nimmt es jetzt einen Platz in einer Gruppe ein, fühlt sich größer, muss aber auch viele neue Dinge lernen. Die Eltern erleben die Trennung von ihren Kindern manchmal als schmerzliche Erfahrung, zumindest jedoch als eine neue Etappe in ihrem Leben.

Die Erzieherinnen geben den Eltern einen detaillierten Einblick in unseren Tagesablauf und in unsere pädagogische Arbeit, um eine vertrauensvolle Basis für eine produktive und konfliktarme Zusammenarbeit zu schaffen. Das Kind soll spüren, dass sowohl die Eltern als auch die Erzieherinnen um sein Wohl besorgt sind.nach oben

Eingewöhnung

Die Ablösung vom Elternhaus kann unserer Meinung nach nur stufenweise erfolgen. Das bedeutet, dass das Kind zuerst gemeinsam mit einem Elternteil den Kindergarten besucht ohne eine Trennung. Langsam gewöhnt es sich an die anderen Kinder, die Erzieherinnen und die neuen Räumlichkeiten. Die erste Trennung beträgt ca. 20 bis 30 Minuten, Mutter oder Vater bleiben in der Nähe und sind telefonisch erreichbar. Die Steigerung der Trennungszeit orientiert sich individuell am Kind. In der Regel sollten die Eltern mit einer Eingewöhnungszeit von 2-3 Wochen rechnen.nach oben